Entschlossenheit

Entschlossenheit

Zweifel

Ich bekomme ab und zu mit, in Verbindung mit Anmeldungen zu einem Seminar oder ich höre von potenziellen “Studierenden“ im  Mahamudrainstitut”, dass sie Zweifel daran haben teil zu nehmen.
Dasselbe Thema begegnet mir, wenn jemand mir erzählt, dass er/sie “am Überlegen ist”, ob er/sie, vielleicht eine Verabredung für eine Tantramassage vereinbaren soll?

Geteilt zu sein

Unentschlossen sein bedeutet “geteilt zu sein”. Bedeutet, dass mehrere “Stimmen” in dir für und gegen dich reden. Dass Du, statt Eins zu sein, als eine Chor von Priester, Omas, Politiker und mahnenden Zeigefingern auftrittst.  Eine Sammelsurium von Geschichten, indem deine Erfahrungen sich mit abenteuerlichen Erzählungen und ängstlichen Vorstellungen mischen.

Entschlossenheit

Entschlossen zu sein bedeutet in Klarheit zu handeln ohne zu zögern und ohne Gedanke um Erfolg oder Misserfolg. Es ist so, wie JA oder NEIN zu sagen, durch Bewegung: Sich bewegen, ohne sich an der Meinungen von Anderen stützen zu wollen. Nur indem etwas riskiert wird – durch handeln in Mut – kannst du Tantra, in das eingeladen wird, erkennen.

Hinter eine Kuh sitzen

So, als ob Du am von Fuss von Buddha oder Jesus sitzen würdest und dort halbherzig mit einem Bein unterwegs irgendwohin sein würdest, dann könntest du mit dieser Einstellung genau so gut am Hintern einer graskauenden Kuh sitzen. Du könntest nicht aufmerksam sein, aber die ganze Zeit damit beschäftigt werden den schnellste Weg weit weg zu finden, falls etwas Unangenehmes in deine Richtung kommen sollte.

Unentschlossenheit

Unentschlossenheit betrachte ich als etwas destruktives für einen Menschen. Der, der am überlegen ist welche Richtung zum Ufer der Flusses genommen werden soll, ertrinkt letztendlich.
Unsere Gesellschaft lädt in diese Unentschlossenheit ein. “Ich könnte ja auch – Mentalität“.
Es öffnet Menschen dafür dem “Strom” zu folgen oder auf die “Stimme der Skeptiker” zu hören. Unentschlossene Menschen können leicht manipuliert werden. Wo Unentschlossenheit lebt haben Machtmenschen ein leichtes Spiel.

Entschlossenheit: Jenseits Pläne handeln

Jetzt könnte es so klingen, als würde Entschlossenheit sich darum drehen zu planen und durchzuführen. Nichts kann mehr fern sein, als so eine Beschreibung. Die Entschlossenheit worauf ich zeige, kommt aus einer Stelle jenseits von Intellekt. Wie ein Impuls der dich zum zurücktreten bringt, wenn ein Auto zu nah an dich fährt.
Pläne laden dazu ein, “zu versuchen” oder “unterschiedliche Möglichkeiten zu überlegen”. Es funktioniert vielleicht gut ,wenn du ein Maschine konstruieren willst? Und in der Begegnung mit allem was lebt, wird der Planende und der, der sich Mühe gibt, nicht sein Herz dabei haben in dem was getan wird.

Tu es!

Der geplante Kuss oder die Liebe , wozu “ich noch Stellung nehmen muss” ist besser nicht zu vollziehen. Überleg es nicht.
TU ES!