Karin

#karin D

Ich arbeite seit vielen Jahren als systemische Beraterin und beschäftige mich mit Beziehungsthemen wie Sexualität, Liebe, Freiheit und Sich betrügen. Auf diesem Weg ist mir die tantrische Philosophie und deren Umsetzung begegnet.

Beziehungen oder das Tun/Handeln in Beziehungen bestimmt unsere Perspektive auf die Welt und bedingt dadurch unsere Lebenskraft. Als langjährige Kinderkrankenschwester hab ich sehr schnell erkennen können, dass und wie Gesundheit sich zu unserem Weltbild verhält. Ein kranker Menssch gesundet in liebevollen Beziehungen schneller, als in einer angepannten Atmosphäre.

Lust ist eine wichtige Ur- und Triebkraft unserer inneren Natur und bestimmt, wie wir Beziehungen schöpfen und erhalten. Einige Regeln in unsererm gesellschaftlichen Leben, wie Moral und Dogmen sind dazu erschaffen worden uns in dieser  Natürlichkeit einzuschränken. Der Glaube, dass wir in dem was wir tun natürlich leben, lässt uns moralisiertes oder automatisiertes Verhalten,  als etwas Natürliches erachten. Begriffe wie Liebe und Treue werden zur Formel für Erfolg und Sinngebung gemacht und erstarren in unserem Leben zur Langeweile oder Unterdrückung. Natürlicher Kontakt zur Lust, Liebe, Sex und Freiheit sind unser Antrieb in unserer Lebenkraft und Kreativität. Unsere moralisierten, dogmatisierten Konditionierungen in Lust und Sex machen das was wir als Sex leben hässlich unf langweilig. Wir haben uns durch die unbewusste Lebensweise in unseren Betten unfrei und abhängig gemacht. Wir verstören diese natürliche Kräfte erheblich und bekommen dafür seelische und körperliche Krankheiten.

Aus dieser bewussten Sichtweise heraus, möchte ich gerne dazu beitragen die eigenen Natürlichkeit mit dir zu erforschen um außerhalb von Konditionierungen den Kontakt zu dir selbst zu finden.

Der Schlüssel zu gesunden Kontakten und Sinnmachendem Leben heisst “sich bewusst werden”.

Die Identifikation mit unseren Konditionierungen können wir dadurch auflösen, dass wir uns in unseren automatischen Verhaltensweisen bewusst werden. Dazu brauchen wir nichts weiter als den Mut uns selbst zu begegnen.

 

Karin